• 30.09. - 02.10.2021
  • Messe Wien

Austropharm: Erste Wiener Messe nach Pandemie

Die Fachmesse für pharmazeutische Produkte war die erste Messe seit Beginn der Pandemie in den Wiener Messehallen. Besucher und Aussteller zeigten sich von den professionell umgesetzten Sicherheitsvorkehrungen überzeugt. 

 

“Es sind 586 Tage seit der letzten Live-Messe in den Wiener Messehallen vergangen. Die diesjährige Austropharm war für mich daher eine sehr emotionale Veranstaltung", resümiert Barbara Leithner, Chief Operating Officer (COO) des Veranstalters RX Austria & Germany (vormals Reed Exhibitions). “Wir konnten zeigen, dass Veranstaltungen in einem sicheren Rahmen wieder möglich sind.” Es war das lang ersehnte “große und freudige Wiedersehen der Branche”, so Leithner weiter. 

Der Maßstab für eine Messe hat sich verändert

Über 90 Aussteller konnten an drei Messetagen in der Halle A der Wiener Messe mehr als 2.800 Besucher begrüßen. Auch wenn die Besucherzahlen dieses Jahr geringer ausfielen, war man mit der Qualität zufrieden. “Wir hatten Zeit, mit den Besuchern tiefergehende Gespräche zu führen”, sagt Christoph Juen, Sales Manager bei Stada Arzneimittel. Neben neuen Produkten war vor allem “der Schulterschluss und der persönliche Kontakt zu unseren Kunden sehr wichtig”.

Barbara Leithner, COO RX Austria & Germany bei der Austropharm Eröffnung

© RX Austria & Germany / Felix Braune

Zeit für intensive und persönliche Kundengespräche

Nina Pucher, Marketing Manager von BenePharma, freut sich bereits auf die nächste Edition der Austropharm: “Es war natürlich eine andere Messe als gewohnt, das begründet sich auf den aktuellen Beschränkungen. Der Austausch war allerdings sehr intensiv und aufschlussreich. Wir sind sehr zufrieden." Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei Bosch & Sohn, wie Manfred Bretschneider, Key Account Manager, betont: “Der erste Messetag war der stärkste Tag, der Freitag jedoch der fachintensivere Tag.” Bretschneiders Team hatte wesentlich mehr Zeit für tiefere Gespräche über das Produktportfolio. 

Ein erfolgreiches Messeformat ist zurück! 

Auf eine digitale Umsetzung der Fachmesse hatte Veranstalter RX bewusst verzichtet. Als Dienstleister “bieten wir, was die Branche und der Markt verlangen", so Leithner. Umfragen hätten klar gezeigt, dass man schon lange auf eine ‘richtige’ Messe gewartet habe. Gefragt war ein Rahmenprogramm. RX reagierte mit 16 Fachvorträgen in der Trendlounge. Geplant ist, dass die Austropharm in ihrem ursprünglichen Rhythmus im April 2022 wieder stattfinden wird. 

 

Austropharm 2021 Messeimpression

© RX Austria & Germany / Felix Braune

Rückfragehinweis:

Jasmin Ladinig
Tel: 01/72720-3106
E-Mail: Jasmin.Ladinig@rxglobal.com
www.reedexpo.at

Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.