Facelifting bei austropharm - Frischer Wind für Branchentreff der Apotheker und Pharmazeuten WIEN

12 Sep 2017

Download Pressetext

Download Pressebild

Messeimpressionen Reed Exhibitions/David Faber

 

WIEN (12. September 2017). – Mit einem Besucherrekord von 5.069 FachbesucherInnen, ein Plus von 15,6 % zu 2014, endete die austropharm 2016. Von 26. bis 28. April 2018 kehrt die Fachmesse für pharmazeutische Produkte an den erfolgsgewohnten Stammplatz, die Halle A der Messe Wien, zurück.

Branchenplattform wie man sie kennt – nur besser

Für die kommende Messeausgabe plant Veranstalter Reed Exhibitions neue Features und wird damit die Darstellung, aber auch die Kompetenz von Österreichs Branchentreffpunkt Nummer Eins weiter schärfen. So tritt anstelle der Bühne eine Trend-Lounge, die als zentraler Treffpunkt für Besucher fungiert. Wie der Name verspricht, geht es hier um Trends der Branche, um Innovationen, aber auch um Inhalte, die einen nachhaltigen Nutzen für Besucher haben. Vorträge und Keynotes von Top-Referenten sowie Branchentalks stehen am Programm, der restliche Bereich der Trend-Lounge ermöglicht Netzwerken in gemütlicher Atmosphäre. Vom neuen pulsierenden Herz der austropharm ausgehend, sind die Messestände wesentlich übersichtlicher und kompakter aufgeplant.

Apotheker mobilisieren

Intensivieren wird man zudem die werbliche Ansprache der Apotheker als Messebesucher und peilt für 2018 eine deutliche Steigerung dieser Berufsgruppe an. Wie das gelingen soll, erklärt Benedikt Binder-Krieglstein, Geschäftsführer des Veranstalters Reed Exhibitions: „Das Rezept heißt, noch mehr hinhören, was Besucher wollen und dann den Fokus viel stärker auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Zielgruppen legen.“ Zum einen gelänge das durch eine direktere Interaktion mit Apothekern und Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellten (PKA), zum anderen passe man den Inhalt der Messe ausschließlich auf die Interessen der jeweiligen Zielgruppe an. Als entsprechende Themen, die speziell für Apotheker interessant sein könnten, nennt der Reed-Geschäftsführer Life Science Produkte, personalisierte Medikation, aber auch Themen wie Steigerung des Verkaufs sowie die Herstellung und Vertrieb von Eigenmarken. „Bereiche, die bisher auf der austropharm gefehlt hatten. Mit dieser Schärfung und Fokussierung der Inhalte kommt die austropharm wieder viel näher an die Interessen der einzelnen Zielgruppen heran“, betont Binder-Krieglstein.

Unterstützung der Branche

Dass Reed Exhibitions am richtigen Weg ist, beweist der ungebrochene Rückhalt aus der Branche. Gudrun Reisser, Leitung Unternehmensmarketing von Herba Chemosan, bestätigt die Teilnahme an der austropharm 2018: „Die austropharm hat sich als beliebte pharmazeutische Fachmesse gut in Wien etabliert. Als Herba Chemosan nützen wir die Gelegenheit, unser breites Leistungsspektrum einem erweiterten Fachpublikum im Rahmen der austropharm näher zu bringen. Wir freuen uns, auch 2018 wieder dabei zu sein.“

Den Grund, warum jemand die austropharm besuchen sollte, beschreibt Walter Fortunat, Leitung Marketing bei PHOENIX Arzneiwarengroßhandlung GmbH, so: „Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen. Information + Kommunikation = austropharm. Damit bietet die Messe die einzigartige Möglichkeit, sich über die neuesten Trends und Entwicklungen zu informieren und dabei die Möglichkeit zu haben, in persönlichen Gesprächen alle Fragen beantwortet zu bekommen. Die einzige Methode, die bei anstehenden Entscheidungen wirklich nützt – effizient und ganzheitlich.“

„Die austropharm ist für uns jedes Mal ein Highlight der österreichischen Fachmessen im Pharmasektor“, sagt Mag. Thomas Brosch, Geschäftsführer Kwizda Pharmahandel GmbH. „Wo gibt es sonst auch schon die Gelegenheit, in so kurzer Zeit so viele neue Kontakte zu knüpfen und sich mit seinen Kunden und Industriepartnern auszutauschen.“

Termin vormerken – Standplatz sichern

Die austropharm ist von 26. bis 28. April 2018 zu Gast in der Messe Wien. Anmeldungen für einen der begehrten Standplätze sind ab sofort unter www.austropharm.at möglich. (+++)

 

Download Pressetext

Download Pressebild

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.